03.03.2010

Worthülsen?

Ich bin mit zwei Sprüchen aufgewachsen. Erst mit dem Allzeit Bereit der Pfadfinder, dann mit dem Tapfer und Treu der damaligen Jungwacht. Beide Wahlsprüche haben mich mitgeprägt und wurden mit mir erwachsen. Wenn ich heute für Wachheit, Wahrnehmung, Gegenwärtigkeit und Solidarität plädiere, lässt sich das leicht mit Allzeit Bereit umfassen. Wenn jemand gegen den Strom schwimmt, umsetzt, was aus ihm wächst, seine Authentizität entwickelt, den Preis dafür auf sich nimmt, sich und anderen treu bleiben will, so kann das Tapfer und Treu sein.
Worte sind Worte, ihr Sinn entwickelt sich durch Erkenntnis und Erfahrung. Oft lohnt es sich, die scheinbar plattesten Sprichwörter und Volksweisheiten tiefer zu bedenken. Mit manchmal erstaunlichen und verschiedenen Resultaten je nach Lebensalter und Erfahrungsstand.
Das Medium ist ist weder dumm noch gescheit, es spiegelt nur seinen Nutzer.